Flugzeugsitzhersteller ACC in Babenhausen insolvent – WHP berät bei der Eigenverwaltung

Die in Langen (Hessen) und Babenhausen ansässigen Unternehmen der ACC-Unternehmensgruppe sind insolvent. Das Insolvenzverfahren wurde am 01.03.2016 eröffnet.

Die Unternehmensgruppe, die nach FOCUS Money noch in der Ausgabe zum Jahreswechsel 2015/16 zu den Wachstums-Champions 2016 zählte, wurde von den Entwicklungen in der Luftfahrtindustrie kalt überrascht. ACC war mit dem Verkauf und der Aufbereitung gebrauchter Flugzeugsitze groß geworden und hatte über Jahre starkes Umsatzwachstum verzeichnet.
Das Unternehmen hat dann die Entwicklung eines eigenen Flugzeugsitzes aufgenommen. Die bereits weit fortgeschrittene Entwicklung des innovativen, neuen Sitztyps kam aber wegen eines Umsatzeinbruchs im Stammgeschäft ins Stocken. Noch im Januar 2016 hatte die Gesellschaft erfolgreich einen Antrag auf eine Sanierung in Eigenverwaltung gestellt. Rechtsanwalt Michael Hemmerich stand dem Unternehmen dabei beratend zur Seite. Nachdem dann angekündigte Großaufträge nochmals unerwartet verschoben wurden und auch der Investor für den Unternehmensteil Sitzproduktion absprang, mussten die Pläne für die Eigenverwaltung aufgegeben werden. Die Gesellschaft wurde dann unter Beratung des Teams von WHP Wegel Hemmerich Partner in verschiedene Regelinsolvenzverfahren überführt.
Es ist zu erwarten, dass die wesentlichen Betriebsteile und die Arbeitsplätze der 80 Mitarbeiter im Rahmen von Insolvenzplanverfahren gerettet werden können.

Bei Fragen steht Ihnen Rechtsanwalt und Fachanwalt Michael Hemmerich per Email unter mh(at)mhanwaelte.de oder telefonisch unter +49 (0) 69 530875-0 zur Verfügung.




Geschrieben von:
Michael Hemmerich, LL.M.

Michael Hemmerich, LL.M.

Michael Hemmerich, LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Mediator und Sanierungsberater (BRSI)

Rechtsanwalt Michael Hemmerich ist als Rechtsanwalt und Fachanwalt für
Handels- und Gesellschaftsrecht zugelassen. Er ist Wirtschaftsmediator
und zertifizierter Sanierungsberater. Er spricht Deutsch und Englisch.
Sein Tätigkeitsschwerpunkt ist die Beratung von Gesellschaftern und
Gesellschaften in Krisen- und Konfliktsituationen.

Er berät darüber im insolvenznahen Bereich. Dabei ist er spezialisiert auf Distressed M&A Transaktionen, wie die Sanierung oder den Kauf in der Krise. Er unterstützt Gesellschafter, Banken oder Gläubiger im Insolvenzrecht und vertritt sie z.B. bei der Durchsetzung oder Abwehr von Anfechtungsansprüchen außergerichtlich und vor Gericht.

Rechtsanwalt Hemmerich ist zudem von der Bundesvereinigung Restrukturierung, Sanierung und Interim Management (BRSI) zertifizierter Sanierungsberater. Als Mediator und Wirtschaftsmediator verfügt Michael Hemmerich über eine breite Palette an Instrumenten zur Konfliktlösung.


Archiv