Kein grüner Daumen – Gärten der Harmonie insolvent

Zum 01.03.2016 wurde das Insolvenzverfahren über den Garten- und Landschaftsbau - Betrieb „Gärten der Harmonie“ – Die grünen Engel GmbH – mit Sitz in Neustadt eröffnet.

Das noch junge Unternehmen war 2011 aus einer Einzelunternehmung in die Rechtsform der GmbH überführt worden. In Spitzenzeiten wurden bis zu 10 Mitarbeiter beschäftigt. Trotz guter Auftragslage und besten Sanierungsaussichten mussten die Geschäftsführer den Weg in die Insolvenz antreten. Vor allem das Fehlen qualifizierten Personals hat letzten Endes zu diesem Schritt geführt. Das Unternehmen konnte die bestehenden Aufträge aufgrund eines unerwartet hohen Krankenstandes nicht abarbeiten und kam so in Verzug. Da der Arbeitsmarkt – insbesondere in den Sommermonaten – nicht kurzfristig qualifiziertes Personal für den Garten- und Landschaftsbau zur Verfügung stellt, mussten lukrative Aufträge unter hohen Verlusten abgegeben werden.
 
Bis zuletzt waren Investoren an der Übernahme des Betriebes interessiert und es wurden Investorengespräche geführt. Handwerkliche Fehler bei der Gründung der Gesellschaft sowie die fehlende Professionalität beim Aufsetzen des Investorenprozesses führten jedoch zum Scheitern des Prozesses. Insolvenzverwalter Höfer aus Mannheim konnte zuletzt nicht umhin, den Betrieb nach Ablauf des Insolvenzgeld-Zeitraums einzustellen.
 
Rechtsanwalt Hemmerich beriet die Gesellschafter und Geschäftsführer nach dem Scheitern des Investorenprozesses im Hinblick auf die Möglichkeiten zur Restrukturierung in Eigenverwaltung oder im Schutzschirmverfahren. Das ohnehin angeschlagene Unternehmen überstand aber die anhaltende Schlechtwetterphase und den damit einhergehenden Baustopp bei mehreren Projekten wegen der angespannten Liquiditätslage nicht mehr. Vor dem bereits initiierten Insolvenzplanverfahren musste zugunsten des Regelinsolvenzverfahrens abgesehen werden.




Geschrieben von:
Michael Hemmerich, LL.M.

Michael Hemmerich, LL.M.

Michael Hemmerich, LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Mediator und Sanierungsberater (BRSI)

Rechtsanwalt Michael Hemmerich ist als Rechtsanwalt und Fachanwalt für
Handels- und Gesellschaftsrecht zugelassen. Er ist Wirtschaftsmediator
und zertifizierter Sanierungsberater. Er spricht Deutsch und Englisch.
Sein Tätigkeitsschwerpunkt ist die Beratung von Gesellschaftern und
Gesellschaften in Krisen- und Konfliktsituationen.

Er berät darüber im insolvenznahen Bereich. Dabei ist er spezialisiert auf Distressed M&A Transaktionen, wie die Sanierung oder den Kauf in der Krise. Er unterstützt Gesellschafter, Banken oder Gläubiger im Insolvenzrecht und vertritt sie z.B. bei der Durchsetzung oder Abwehr von Anfechtungsansprüchen außergerichtlich und vor Gericht.

Rechtsanwalt Hemmerich ist zudem von der Bundesvereinigung Restrukturierung, Sanierung und Interim Management (BRSI) zertifizierter Sanierungsberater. Als Mediator und Wirtschaftsmediator verfügt Michael Hemmerich über eine breite Palette an Instrumenten zur Konfliktlösung.


Archiv